b_0_400_16777215_00_images_NIK_5623.jpg

Drei Punkte hätte der TSV Wohmbrechts dringendst gebraucht aus dem Spiel gegen Maiherhöfen-Grünenbach 2, leider wurde es wegen des 1:1 Endstands nur 1 Punkt. Manch ein TSV Anhänger, hatte nach dem Spiel weniger Haare auf dem Kopf als vor dem Spiel, denn es war zum Haare raufen, was der TSV an klaren Chancen vergeben hat.


Die Gäste waren der erwartet schwere Gegner, der 90 min. Kampf um jeden Ball gezeigt hat und seinerseits einige Chancen hatte, das Spiel für sich zu entscheiden. Der TSV war leider nicht in der Lage dem 1:0 das zweite oder gar 3. Tor in Halbzeit 1 folgen zu lassen, das wäre der Schlüssel zum Sieg gewesen, so aber kam es wie es im Fußball oft kommt, die Strafe folgt prompt. Ein leichtfertiger Ballverlust in der vorwärts Bewegung brachten die Gäste in Ballbesitzt und der Stürmer machte daraus ein sehenswertes Tor für Maierhöfen-Grünenbach.
Bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiri vergaben vor allem die TSV´ler noch einige 100% Chancen, aber auch die Gäste hätten den TSV noch ganz abstrafen können, mit einer Groß-Chance kurz vor Schluss.
Somit bleibt der TSV im Keller und die direkte Konkurrenz konnte am Sonntag Punkten, was das Ganze nicht leichter macht. Trainer Alex Hartmann sagte nach dem Spiel zum Team, nächsten Sonntag gibt es wieder die Möglichkeit zu Punkten zu kommen, damit trifft er den Nagel auf den Kopf. Das war sicherlich ein ordentliches bis gutes TSV Spiel, nur die Tore, das sich selber Belohnen hat gefehlt, nun eben nächsten Sonntag.