b_0_400_16777215_00_images_NIK_5748.jpg

Der TSV Wohmbrechts holt in Leutkirch verdient 3 Punkte. Eine disziplinierte Wohmbrechtser Mannschaft, war zum Sieg verdammt und nutzte die Chance zu Punkte zu kommen. Als Schiedsrichter Klaus Bösch um 14:58 Uhr zum Schlusspfiff ansetzte, war die Erleichterung im Wohmbrechtser Lager sehr, sehr groß!
Auf dem Kunstrasen in Leutkirch waren beiden Teams auf Augenhöhe. Leutkirch hatte den etwas besseren, weil ruhigeren Aufbau zu bieten. Bei Wohmbrechts wurde meist nach der zweiten, dritten Station der lange Ball gespielt.


Kurz vor der Halbzeit war es Stefan Fuchs, der die Wohmbrechtser Führung erzielte. Bereits in der 47. Minute war es Michi Geser der nach toller Vorarbeit zum 0:2 für Wohmbrechts traf. Torspieler Daniel Egeler war es dann, der mit einem gehaltenen Elfer Wohmbrechts vor dem Anschluss Tor bewahrte.
In der 80. Minute kam Leutkirch dann durch ein sehr schönes Tor zum 1:2 heran. Nun war Leutkirch auf den Ausgleich aus und der TSV versuchte die letzten 10 Minuten von der Uhr zu nehmen.
In der 89. Minute war es dann Manu Hartmann mit einem Freistoß zum 1:3 allerdings unter gütiger Mithilfe vom Leutkircher Torwart.
Nun trennen Wohmbrechts 3 Punkte vom Relegationsplatz und 4 Punkte vom rettenden Ufer.
Wenn das Team so die nächsten Wochen spielt, diszipliniert und kämpferisch, dann sollte das fast unmögliche möglich sein….